Selbsterforschung

Ausgehend von den humanitären Werten Einzel-Wahrnehmung, Achtsamkeit, Aufmerksamkeit, Wachsamkeit, Respekt und Religionsunabhängigkeit orientiere ich mein Coaching an der im folgenden ausgewiesenen Literatur zur Selbst-Erforschung. 

Ramana       Maharshi

Um erkennen zu können wer ich bin, frage ich zuerst wer ich nicht bin. Mir wird bewusst, dass es nur EIN Selbst gibt: in seiner Begrenztheit ist es das EGO, in seiner Unbegrenztheit ist es die Einheit allen Seins

Kim                    Fohlenstein

Hier wird der Kern des unbewussten Konfliktes mit dem weiblichen und männlichen Ahnenfeld und seine Auswirkungen auf die individuelle Freiheit, das Selbstvertrauen und den blinden Fleck bewusst gemacht & durch die Deutung eines Märchens bereichert

John           Bradshaw

Die Schatten Anteile des Kindes in mir können sich zeigen als perfekt, machthungrig, ewig, angriffslustig, harmoniesuchend, verletzt, in sich zurückgezogen. Das Buch ist eine Anleitung, lichtvolle Gefühle einzuladen

Vettler   Familienbrett

Das Familienbrett als "Lebens-Spielfeld" kann im privaten & beruflichen Bereich systemisch eingesetzt werden. Auf einer zweiteiligen Holzplatte symbolisieren Holzfiguren Menschen & Projekte im Leben und werden durch Gefühle (farbige Figuren) ergänzt

Carl-Gustav          Jung

Archetypen sind psychische Energien des kollektiven Unbewussten. Sie erscheinen in Bildern & Symbolen universaler Menschheitserfahrungen in Form von Urbildern aus Mythen, Märchen, und Träumen 

Francine        Shapiro

Erinnerungen im Gehirn können verändert werden. Die EMDR Methode ist eine von vielen Möglichkeiten, dieses Ziel zu erreichen. Eine klare & prak-tische Anleitung, die Gegenwart neu zu erleben & zu geniessen